Home / Index     Wir    Link´s Mail: kat.tanoa@gmail.com    Jacht-Technik      nix
Position "Tanoa" Reiseroute Kat "Tanoa" Logbuch / Reiseberichte Oh Schreck, kaputt Bildergalerie

Diret = Dinghy Retter

 

Warum soll man sich eine Rettungsinsel kaufen ? Diese ist von der Lebensdauer und Nutzug sehr teuer. Dazu kommt das man nie weis, ob sie im Ernstfall auch funktioniert (Tests haben dieses schon bewiesen). Man sagt ihr Unbequemlichkeit und Platzmangel nach, ein ansteuern des rettenden Ufers ist nur unter schwersten Bedingungen möglich, wenn nicht sogar unmöglich. Dazu kommen die teuren, immer wieder zu bezahlenden Wartungsinterwalle. Es ist auch nicht zu bestreiten, das bei einigen die Nähte geplatzt sind nachdem sie aufgeblasen worden waren, nicht das drinnen war was bestellt wurde, Vakuum verpackte waren so sehr zusammen gezogen das die darin liegenden Wassertüten geplatzt waren und sich Schimmel bildete.

Angeblich sollen noch nie Beschwerden vorgekommen sein. “Kein Wunder, denn wer soll sich schon beschweren können dem die Insel, wie auch immer,  nicht helfen konnte“.

Den einzigsten Vorteil den eine Rettungsinsel hat, ist ihre Kompaktheit und Staufähigkeit auf kleineren Booten.

 

Nun habe ich mir ernsthafte Gedanken gemacht wie man zu einem Rettungsmittel kommt mit dem man sich sicherer fühlt:

-         was stabil und unsinkbar ist, ( 10 Luftkammern mit wasserdichten Luken )

-         genügend Stauraum für Ausrüstung bietet, ( in den Luftkammern )

-         Platz zum ausgestreckten Schlafen hat, (ca. 2x1m)

-         mit dem man auch Segeln und Motoren kann, ( bis 5PS AB und ca. 2,7m² Segel)

-         was auch  preiswert ist,  ( ca. 2.500 € für Dinghy + Rettung  im Eigenbau )

 

Nebenbei kann es als Dinghy benutzt werden, somit fallen extra Kosten für Rettungsinsel und deren Wartung weg. Weiter sind gewisse Handgriffe 

 auch immer in Übung und man kennt das Verhalten und Zustand seines Retters.

Zu jeder Zeit kann man immer selbst an die Ausrüstung kommen, kann diese je nach Fahrtgebiet austauschen oder ersetzen.

 

Die folgenden Zeichnungen sind von mir gezeichnete worden und sollten zum Nachbau ausreichen. Material und Abmaße können von jeden geändert werden je nach dem wie man es braucht. Nur sollte es nicht zu schmal gebaut werden, damit es nicht zu kipplig wird.

 

 

Zeichnungen sind nicht Maßstabsgerecht gezeichnet !!


   Home / Index     Wir    Link´s Mail: kat.tanoa@gmail.com    Jacht-Technik      nix
Position "Tanoa" Reiseroute Kat "Tanoa" Logbuch / Reiseberichte Oh Schreck, kaputt Bildergalerie